Salmix

Die erste SALMIX® Lakritzstange

Nach Kriegsende gründete Chemiker Heinz Caspar 1949 in Hamburg St. Pauli die Firma SALMIX® als chemisch-pharmazeutischen Betrieb. Mit seiner Frau Eva und nur vier Mitarbeitern stellte er die ersten Lakritzstangen, Salmiakpastillen und Cachou (Pastillen für frischen Atem) her - für Apotheken und Drogerien.

Über das streng gehütete Rezepturgeheimnis ist nur so viel sicher: spezielle Öle aus Frankreich, Salmiak und Süßholz sind Bestandteile der SALMIX®-Mischung, die bei 80° gebacken und dann im klassisch-traditionellen Manufaktur-Verfahren weiterverarbeitet wird. Bis heute nach der Original-Rezeptur.

Steigende Beliebtheit, beständiges Wachstum

Jeder möchte sie lutschen, die kleinen schwarzen Salmiak-Rauten. Und das Unternehmen wurde größer und größer: Im Mai 1990 zog die Firma in einen großzügigeren Neubau um nach Sievershütten, Schleswig-Holstein.

Wie der Vater so der Sohn

Auch der Sohn Reiner Caspar war von Beginn an von den kleinen Rauten fasziniert. Er lernte aber erstmal den Beruf des pharmazeutisch-technischen Assistenten, absolvierte ein Studium der Zahnmedizin und praktizierte als Zahnarzt. Ab 1997 übernahm Dr. Reiner Caspar alleinverantwortlich das zwischenzeitlich von der ganzen Familie geführte Unternehmen. Der Mitarbeiterstab vergrößerte sich zusehends, so dass im fünfzigsten Jahr unseres Bestehens ein weiterer Bürokomplex bezogen wurde.

Und eines ist gewiss: Das Geheimrezept für die SALMIX®-Salmiakpastillen ist stets das Gleiche geblieben.

Kultig und beides voll im Trend:
Sylt isst SALMIX!

>> Mehr zum
Preisausschreiben
>> Teilnahme-
bedingungen